Pressebericht vom 15.4.19

» Spielbetrieb:

 

Senioren I: 21. Spieltag Kreisliga B

SG Herschbach-Sch. I – SV Maischeid 2:1 (0:0)

SG: Sven Dickopf, Luis Schenkelberg, Alexander Fritz, Julian Fries, Lukas Böhm, Tim Simon, Janik Beuler, Alexander Schließer, Maher Mroue, Leon Schenkelberg, David Meuer; Bank: Martin Garibian, Maximilian Schmuck, Sebastian Fritz, Manuel Zemmin

Tore: 1:0 Alexander Schließer (69.), 2:0 Leon Schenkelberg (85.), 2:1 (89.)

SG verpasst Torfestival. Wer rein das Ergebnis dieses Spiels betrachtet, wird höchstwahrscheinlich einen falschen Eindruck und von einer knappen Partie auf Messers Schneide ausgehen. Das 2:1 war aber schon alles, in dem die beiden Teams an diesem Tag eng beieinander lagen; zu deutlich war die Überlegenheit der Hausherren über die 90 Minuten hinweg. Man kann wohl ohne Übertreibung sagen, dass das Spiel auch 8:1 hätte ausgehen können. Aber beim Fußball zählen letztlich doch die tatsächlich erzielten Treffer und nicht die herausgespielten Chancen. Hätte Maischeid in der 60. Minute ihre einzige Riesenchance genutzt, statt am hellwachen SG-Keeper Dickopf im Mann-gegen-Mann zu scheitern, wären die Gäste sogar in Führung gegangen. Doch ganz so hart bestraft wurden die Evrem-Jungs für ihren Chancenwucher dann doch nicht. Die Mannschaft war von Beginn an Herr auf dem Platz. Nach der Niederlage vergangene Woche auf dem Fußballacker in Nomborn schienen die SG-Mannen nahezu euphorisch ob den heimischen Platzverhältnissen und kombinierten sich munter durch die Reihen der Gäste. Zahlreiche Flanken, kluge Pässe in den Rückraum, raffinierte Seitenverlagerungen und passgenaue Zuspiele in die Spitze – alles war dabei in diesen ersten 45 Minuten. Allein das Tor fehlte, was Fans wie Trainerteam und natürlich die Spieler selbst schlicht zur Verzweiflung brachte. Hinzu kam, dass der Gästekeeper Florian Lipinski einen Sahnetag erwischte und in unnachahmlicher Manier eine Parade nach der anderen zeigte. Zwischenzeitlich konnte sich der Torhüter ein ungläubiges Schmunzeln selbst nicht verkneifen.

In der 2. Hälfte kein anderes Bild – eben nur der kurze Schreckmoment, der beinahe zum 0:1 führte. So aber erlöste Alexander Schließer die SGAnhänger in der 69. Minute nach einer kurz ausgeführten Ecke, die er nach zum umjubelten 1:0 in Tor drückte. Zwar war der Bann gebrochen, das Spiel aber noch nicht entschieden, denn der Chancenwucher ging weiter. Erst in der 85. Minute machte Leon Schenkelberg per Flugkopfball nach schöner Flanke den Deckel drauf. Zwar traf Maischeid nach einer Ecke noch zum Anschluss; doch fiel das Tor quasi mit dem Schlusspfiff.

Die SG hält mit dem wichtigen Sieg Anschluss an die ebenfalls siegreichen Türkyiemspor und Haiderbach und reißt kommende Woche a Karsamstag nach Hundsangen.   

 

Senioren II: 19. Spieltag Kreisliga C
SG Herschbach-Schenkelberg II –  JSSV Freirachdorf/Selters/Maxain 1:5 (0:3)
SG II: Hendrik Anders, Recep Aytemur, Bülent Alkac, Alexander Schwewalje, Erbasaran Soner, Kadir Erbasaran, Louis Schewalje, Robert Garibian, Niklas Brenner, Jannik Benner, Michael Koch; eingewechselt: Ciro Belardo, Cloin Riedel, Hakan Aytemur
Tore: 0:1 (5.), 0:2 (35.), 0:3 (39.), 0:4 (67.), 0:5 (84.), 1:5 Soner (90.)

B-Junioren Bezirksliga       
JSG Herschbach-Schenkelberg -JSG Betzdorf 1:2 (1:1)
JSG: David Besser, Marcel Slodyczka, Salmen Boumjahid, Anton Böhm, David Wörsdörfer, Ben Weiand, Dominik Schwendich, Nick Vordenbäumen, Daniel Baumgärtner, Tim Hannuschke, Mario Birk; Bank: Robin Solbach, Enrico Campailla, Ole Stumpf, Ralf Balles, Fin Pertinac
Tore: 0:1 (2.), 1:1 Nick Vordenbäumen (25.), 1:2 (56.)
Vorne gute Chancen vergeben, hinten zwei Tore leichtfertig zugelassen – so lautet die Kurzzusammenfassung der Niederlage gegen die JSG Betzdorf. Bereits nach zwei Minuten mussten die B-Junioren das 0:1 hinnehmen, nachdem die SG-Abwehr dem Torschützen mehr Spalier stand als ihn am Tor zu hindern. Im Laufe der 1. Halbzeit wurden die Jungs von holger Schmidt aber immer stärker und belohnten auch folgerichtig auch mit dem Ausgleich. Auch in der zweiten Halbzeit waren die Hausherren näher an der Führung, vergaben aber weitere gute Chancen. Betzdorf jedoch profitierte erneut von einem gravierenden Fehler in der SG-Abwehr, da einer der Verteidiger ohne Not einen langen Ball verschätzte und der Gegner alleine aufs Tor zulaufen konnte. Die Schlussoffensive blieb erfolglos. „Insgesamt kann so eine Niederlage passieren. An der kämpferischen Einstellung hat es nicht gemangelt“, resümierte Trainer Schmidt. „Allerdings haben aber auch zu viele Spieler nicht ihre Top-Leistung auf den Platz gebracht, was für uns in dieser starken Klasse nötig ist.“ Nach den Osterferien, in denen die Mannschaft vereinsintern gemeinsam eine Woche nach Spanien fährt, geht es auswärts gegen Eisbachtal II.

Weitere Spiele:

F-Junioren Kreisklasse          SV Melsbach — SG Herschbach-Schenkelberg 4:2

F-Junioren Kreisklasse          JSG Selters — SG Herschbach-Schenkelberg II 12:0

E-Junioren Kreisklasse          SG Herschbach-Schenkelberg — JSG Waldbreitbach 2:9

D-Junioren Kreisklasse          SG Herschbach-Schenkelberg II — SV marienrachdorf 5:0

A-Junioren Leistungsklasse JSG Herschbach-Schenkelberg — SG Rheindörfer Urmitz 5:2

B-Junioren Bezirksliga           JSG Herschbach-Schenkelberg — SG Betzdorf 1:2

» Termine:

Mi        17.04.  18:00   E-Junioren Kreispokal           SG Herschbach-Schenkelberg — Spfr Eisbachtal

Mi        17.04.  19:30   Altherren Kreis-FS     SG Herschbach-Schenkelb. — AH-SG Gehlert-Hachenburg

Do       18.04.  20:00   A-Junioren Leistungsklasse  JSG Mosel-Hunsrück Oberfell — JSG Herschbach-Schenkelberg

Sa       20.04.  14:30  Kreisliga B    SG Hundsangen II — SG Herschbach-Schenkelberg

Sa       20.04.  16:00  Kreisliga C    SG Herschbach-Schenkelberg II — SG Niedererbach II

Pressebericht vom 7.4.2019

» Spielbetrieb:

Senioren I: 20. Spieltag Kreisliga B

SG Niedererbach – SG Herschbach-Sch. I 3:2 (1:0)

SG: Sven Dickopf, Luis Schenkelberg, Alexander Fritz, Julian Fries, Lukas Böhm, Tim Simon, Janik Beuler, Alexander Schließer, Maher Mroue, Leon Schenkelberg, David Meuer; eingewechselt: Martin Garibian, Maximilian Schmuck, Kevin Hörle; Bank: Manuel Zemmin

Tore: 1:0 Foulelfmeter (28.), 2:0 (53.), 2:1 Luis Schenkelberg (56.), 3:1 (62.), 3:2 Leon Schnkelberg (75.)
Gelb-Rot: Alexander Schließer (28.)

Rückschlag im Aufstiegsrennen. Enttäuschung auf Seiten der SG Herschach-Schenkelberg. Nach acht Siegen in Folge muss die Mannschaft von Trainer Erhan Evrem noch mal eine Niederlage hinnehmen. Die einzig positive Nachricht des Tages war daher nur, dass auch die SG Haiderbach mit einem 1:1 nicht die volle Punkteausbeute mitnehmen konnte. So bleibt die SG Herschbach-Sch. jeweils fünf Punkte hinter dem Duo Türkyiemspor/Haiderbach auf Rang 3. Zum Spiel: Die Partie fand im Stadion Nomborn statt, dessen Rasenplatz aufgrund seiner Beschaffenheit schon fast traurige Berühmtheit hat. Darauf hatte Trainer Evrem seine Mannen natürlich eingestellt, doch nichtsdestotrotz blieb das gefährliche Kombinationsspiel des Tabellendritten natürlich auf der Strecke. Trotzdem begann die Mannschaft druckvoll und hatte spielerische Überlegenheit. Eigentlich hatte man das Spiel also im Griff, doch ein mehr als umstrittener Elfmeterpfiff nach fast einer halben Stunde mit der Führung der Gastgeber zur Folge, brachte den Spielrhythmus des leichten Favoriten erstmal durcheinander. Hinzu kam, dass der bereits gelb verwarnte, vermeintliche Verursacher des Elfmeters, Alexander Schließer, sich so über den Pfiff ärgerte, dass er mit dem Schiedsrichter aneinandergeriet und sich gleich auch die Rote Karte abholte. Fortan agierte die SG also in Unterzahl – und das merkte man ihr auch an. Es dauerte aber nicht lange, da ertönte der Elfmeterpfiff auf der anderen Seite. Der gefoulte Leon Schenkelberg trat selbst an – und verschoss. Mit 1:0 ging es also in die Pause. Aus dieser kam die SG wieder gut heraus und drückte den Gegner hinten rein. Doch wieder fiel das Tor für die Niedererbacher, die einen langen Ball als Konter nutzten und freistehend vor SG-Torwart Dickopf zum 2:0 einnetzten. Die Antwort kam dieses Mal jedoch prompt: Luis Schenkelberg verkürzte auf 2:1. Doch die Hoffnung auf den Ausgleich währte abermals nur wenige Minuten. In der Vorwärtsbewegung verlor man den Ball, den Niedererbach per schnellem Gegenangriff mustergültig bis in den Strafraum kombinierte und zum vorentscheidenden 3:1 abschloss. Die Gäste gaben sich jedoch nicht auf – und kamen durch Leon Schenkelberg auch noch mal ran: 3:2 stand es eine Viertelstunde vor Schluss.  Fortan stürmte nur noch der Gast; Niedererbach stand jedoch defensiv gut und schaffte es, die größte Gefahr stets zu bannen. Die Unterzahl und der Rasen waren schließlich ausschlaggebend dafür, dass die SG nicht mehr viel Kraft hatte, um etwas auszurichten. Nun heißt es Mund abputzen und kommende Woche zuhause gegen Maischeid wieder punkten.


Senioren II: 19. Spieltag Kreisliga C
SG Ahrbach II – SG Herschbach-Schenkelberg II 8:0
SG II: Philipp Strüder, Recep Aytemur, Bülent Alkac, Alexander Schwewalje, Erbasaran Soner, Kadir Erbasaran, Louis Schewalje, Ciro Belardo, Niklas Brenner, Jannik Benner, Michael Koch; Bank: Marel Funk, Hakan Aytemur, Daniel Düster, Hendrik Anders

 

B-Junioren Bezirksliga         
JSG Lautzert-Oberdreis — JSG Herschbach-Schenkelberg 1:5 (1:1)
JSG: David Besser, Marcel Slodyzk, Robin Solbach, Anton Böhm, David Wörsdörfer, Ben Weiand, Enrico Campailla, Dominik Schwendich, Nick Vordenbäumen, Daniel Baumgärtner, Tim Hannuschke; Bank: Ole Stumpf, Ralf Balles, Noel Schroeder, Ali Shafi, Lukas Driediger
Tore: Nick Vordenbäumen (2), Tim Hannuschke (2), Dominik Schwendich
Gegen die JSG Lautzert zeigten die B-Junioren von Beginn an, wer Chef auf dem Platz ist. Die Elf von Trainer Schmidt begann sehr druckvoll, wurde jedoch nach nur fünf Minuten durch einen langen Ball kalt erwischt und geriet in Rückstand. Davon unbeirrt riss die Mannschaft das Zepter aber schnell wieder an sich und wurde noch vor der Pause mit dem Ausgleich belohnt. Die Überlegenheit sollte sich in Hälfte Zwei dann noch stärker auszahlen. Trotz schwierigem Geläuf kombinierten sich die B-Junioren der SG gefällig durch die Reihen der Gastgeber, wodurch sich quuasi ein Spiel auf ein Tor entwickelte. Spätestens nach dem 1:2 hatte der Gegner dann auch nichts mehr entgegenzusetzen und es ging gegen Ende Schlag auf Schlag, bis das Endresultat von 1:5 erreicht war. Nächsten Samstag geht es um 17 Uhr zuhause gegen Betzdorf.


Alte Herren
AH Herschbach/Sch. – AH Horressen 2:4 (1:3) 
AH: Volker Weiand Frank Leienthal, Michael Weiand, Achim Christ, Meik SchmitzMarco Riedel,  Heiko Hörle, Ralf Wassmann, Markus Blaicher, Thierry Prie, Ben Corzilius, Swen Michaely, Daniel Düster, Marco Li Puma, Michael Päulgen und Holger Weber
Tore: Ralf Wassmann, Thierry Prie


Weitere Spiele:

D-Junioren Kreisklasse JSG Kannenbäckerland —SG Herschbach-Schenkelberg II 1:9

F-Junioren Kreisklasse SG Herschbach-Schenkelberg II — Spvgg Haiderbach 10:4

F-Junioren Kreisklasse SG Herschbach-Schenkelberg — JSG Ahrbach 6:2

E-Junioren Kreisklasse Spvgg. EGC Wirges II — SG Herschbach-Schenkelberg 4:5

D-Junioren Kreisklasse JSG Niederahr —SG Herschbach-Schenkelberg 1:2

C-Junioren Kreisklasse SG Herschbach-Schenkelberg —JSG Kannenbäckerland/Hilgert II 2:7

A-Junioren Leistungsklasse     BSV Weißenthurm — JSG Herschbach-Schenkelberg 3:1

 

Pressebericht vom 31.3.2019

» Spielbetrieb:

Senioren I: 19. Spieltag Kreisliga B
SG Herschbach-Sch. I – Spvvg. Horbach 3:0 (1:0)

SG: Sven Dickopf, Luis Schenkelberg, Alexander Fritz, Julian Fries, Lukas Böhm, Tim Simon, Janik Beuler, Alexander Schließer, Maher Mroue, Leon Schenkelberg, David Meuer; eingewechselt: Sebastian Fritz, Martin Garibian, Maximilian Schmuck; Bank: Manuel Zemmin, Niklas Hammel, Philipp Strüder
Tore: 1:0 Schließer (15.), 2:0 Mroue (47.), 3:0 Simon (80.)

Achter Sieg in Folge – SG marschiert weiter. Drittes Spiel in diesem Jahr, dritter Sieg – jahresübergreifend gar schon der achte Sieg in Folge, und das bei nur einem Gegentor in den letzten acht Spielen. Die Aufholjagd der SG Richtung Tabellenspitze geht weiter. Nach dem heutigen Spieltag sind es nur noch zwei Punkte auf Türkyiemspor Ransbach-Baumbach, die erneut Federn lassen mussten, und noch vier Punkte auf den neuen Spitzenreiter Haiderbach, der übrigens im letzten Spieltag in Herschbach zu Gast ist. Bahnt sich da etwas ein Aufstiegsendspiel an? Aber bis dahin ist es noch ein weiter Weg, denn die gute Form gilt es für die Evrem-Truppe natürlich beizubehalten. Gegen die Spielvereinigung Horbach unterstrich die SG ihr momentanes Selbstvertrauen, allerdings war der Sieg mit mehr Mühe verbunden als es das Ergebnis vermuten lässt. Zwar lies die seit Wochen bestens aufgelegte Defensive den Gast nie wirklich zur Entfaltung, offensiv jedoch unterbanden die bissigen Horbacher das flüssige Kombinationsspiel der Hausherren. Zu häufig war die SG gezwungen, über lange Bälle zum Erfolg zu kommen, was aber nicht wirklich vielversprechend war. Nichtsdestotrotz ging Herschbach-Schenkelberg recht früh und mit der ersten wirklich gefährlichen Aktion in Führung. Luis Schenkelberg erkämpfte sich den Ball an der Eckfahne der Gäste, brachte den Ball mustergültig vor das Tor, wo Schließer zum 1:0 einnetzte. Wer nun dachte, der spielerische Knoten sei geplatzt, sah sich getäuscht. Horbach zog sein Spiel durch und verhinderte weitere gute Chancen bis zur Pause. Aus dieser kam die SG aber bestmöglich heraus und nutzte in persona Maher Mroue gleich die erste Chance zum 2:0. Doch Horbach gab sich immer noch nicht auf, kämpfte weiter leidenschaftlich und verhinderte so, dass sich der Tabellendritte in einen Rausch spielen konnte. Erst das 3:0 in der 80. Minute durch Simon, der einen Abklatscher des Torhüters nach starkem Schuss von Garibian aus der zweiten Reihe abstaubte, machte den Deckel drauf. Die Mannen von Trainer Erhan Evrem waren sichtlich erleichtert, diesen unangenehmen Gegner bezwungen zu haben; sie wissen aber auch, dass kommende Woche wieder eine spielerische Steigerung vonnöten ist, um weiter in der beeindruckenden Erfolgsspur der vergangenen Spieltage zu bleiben.

Alte Herren: Spiel in Flammersfeld
AH Flammersfeld – AH Herschbach/Sch. 1:6 (0:2) 
AH: Volker Weiand Frank Leienthal, Michael Weiand, Meik SchmitzMarco Riedel,  Deniz Caner,   Heiko Hörle, Ralf Wassmann, Bengji Bajraktari, Kay Ortseifen, Daniel Düster, Michael Päulgen, Holger Weber
Tore: Ralf Wassmann (3), Michael Päulgen (2), Holger Weber 

Weitere Spiele:

F-Junioren Kreisklasse           JSG Feldkirchen II —SG Herschbach-Schenkelberg 0:3
D-Junioren Kreisklasse          SG Herschbach-Schenkelberg II  — JSG Elbert 1:7
E-Junioren Kreisklasse           SG Herschbach-Schenkelberg —JSG Güllesheim 3:1
A-Junioren Leistungsklasse JSG Herschbach-Sch. — JSG Rübenach 0:1
C-Junioren Kreisklasse          JSG Feldkirchen — SG Herschbach-Schenkelberg 4:1
B-Junioren Bezirksliga           JSG Herschbach-Schenkelberg        JSG Asbach 0:0

 

 

 

Pressebericht 24.03.2019

» Spielbetrieb:

Senioren I: 18. Spieltag Kreisliga B

SV Türkyiemspor Ransbach-B. – SG Herschbach-Sch. I

SG: Sven Dickopf, Luis Schenkelberg, Tobias Wilk, Alexander Fritz, Julian Fries, Lukas Böhm, Tim Simon, Niklas Spohr, Alexander Schließer, Kevin Hörle, David Meuer; eingewechselt: Leon Schenkelberg, Maher Mroue, Janik Beuler

Tore: 0:1 Leon Shcneklberg (85.)

Die SG ist wieder im Rennen: Sieg beim Tabellenführer. Totgesagte leben länger! Dass dieser Spruch nach wie vor seine Gültigkeit hat, bewies die SG I im vergangenen Jahr schon im Abstiegskampf. Nun wendet die Evrem-Elf dasselbe Prinzip im Aufstiegskampf an, denn seit diesem Sonntag ist die Mannschaft, die nach einem schwachen Saisonstart eigentlich schon alle Hoffnungen auf ein spannendes Rennen um die A-Klasse begraben hatte, wieder im Rennen: 1:0 beim bis dato zuhause ungeschlagenen Tabellenführer Türkyiemspor. Ein glücklicher, aber durchaus verdienter Sieg in einem wahren Spitzenspiel. Denn spielerisch duellierten sich heute definitiv zwei der stärksten Teams ihrer Klasse. Das merkte man zum einen am hohen Tempo, zum anderen aber auch an den beiden extrem sicheren Defensivreihen, die es ihrem jeweiligen offensiven Pendent sehr schwer machten, Torchancen zu kreieren. Die wenigen wirklich gefährlichen Aktionen gingen aber meist von den Gästen aus. In der ersten Hälfte war es Maher Mroue, der nach einer halben Stunde freistehend vor dem Tor die Führung hätte markieren müssen. Die Gastgeber hingegen bissen sich an der Abwehr des Tabellendritten die Zähne aus. Auch nach der Pause veränderte sich das Bild kaum. Mit vielen langen Bällen versuchten beide Mannschaften nun ihr Glück – vergebens. Doch mit zunehmender Spieldauer merkten die Zuschauer, dass Türkyiemspor mit dem Punkt zufrieden war, während dieser für die SG zu wenig gewesen wäre. Daher ging Trainer Evrem nun auf’s Ganze: Er wechselte Zemmin für Mroue, versetzte Leon Schenkelberg in die Sturmspitze und lies seine Mannschaft stärker aufrücken, um offensiv den Druck auf den Gegner zu erhöhen: Alles oder nichts war die Devise, denn ein Punkt würde im Aufstiegsrennen keinen Effekt haben. Die Belohnung folgte aber erst spät, und das war vielleicht auch gut so. In der 85. Minute landete ein langer Ball in der Abwehr der Gastgeber, dort stand Leon Schenkelberg goldrichtig; er fackelte nicht lange, reagierte schneller als beide gegnerischen Innenverteidiger und schloss volley in untere Toreck zum Tor des Tages ab. Der Jubel war grenzenlos, doch das Spiel noch längst nicht gewonnen. Es folgten fast zehn Minuten inklusive Nachspielzeit mit wütenden Angriffen der Hausherren, die allein drei Eckbälle in dieser Zeit herausholten. Die Parade des Tages lieferte Torhüter Sven Dickopf in der 92. Minute, als er einen Kopfball des gegnerischen Stürmers perfekt abwehrte. Kurze Zeit später ertönte der Schlusspfiff. Die SG rückt bis auf 5 Punkte an Türkyiemspor heran und bis auf 4 Punkte an die SG Haiderbach, die es durch ein 3:3 in Thalhausen verpasste, die Tabellenfühung zu übernehmen. Kommende Woche empfängt die SG die Spvvg. Horbach im Stadion Waagweiher.


Senioren II: 17. Spieltag Kreisliga C

TuS Niederahr II – SG Herschbach-Sch. II 3:0

SG: Philipp Strüder, Recep Aytemur, Lukas Eberz, Alexander Schewalje, Valentin Franke, Louis Schewalje, Robert Garibian, Jannik Benner, Erbasaran Soner, Colin Riedel, eingewechselt: Niklas Hammel, Kdir Erbasaran, Hakan Aytemur

 

F-Jugendturnier: 1. SBS-Cup am Samstag, d. 23.3., im Stadion Waagweiher

Spannende Spiele, faire Gegner und eine gute Turnierorganisation: Das war die einstimmige Meinung aller Spieler, Trainer und Zuschauer, die beim 1. SBS Cup in Herschbach dabei waren. Am vergangenen Samstag richtete die SG Herschbach-Schenkelberg ein F-Jugendturnier mit Mannschaften aus dem Umkreis aus. Im Spielmodus „Jeder gegen Jeden“ gab es torreiche Spiele zu sehen. Als wenn es die Turnierleitung so geplant hätte, kam es im letzten Spiel des Turniers zum entscheidenden Duell zwischen den bis dahin punktgleichen und ungeschlagen Mannschaften aus Eisbachtal und Siershahn. Letztendlich konnten sich die Sportfreunde aus Eisbachtal mit einem Sieg durchsetzen und somit den Turniersieg feiern. Drittplatzierter wurde die heimische SG Herschbach-Schenkelberg I vor dem SV Maischeid, dem SV Marienhausen und der SG Herschbach-Schenkelberg II. Das Turnier war nicht nur aus sportlicher, sondern auch aus gemeinnütziger Sicht ein großer Erfolg. Einen Teil der Einnahmen aus dem Verkauf von Kaffee, Kuchen und Getränken sowie mit weiteren kleineren zusätzlichen finanziellen Zugaben, wurde insgesamt ein Spendenbetrag in Höhe von 200 € erspielt. Diese Spende wird SBS-Geschäftsführer Stefan Schenkelberg in den nächsten Tagen der Kinderkrebshilfe in Gieleroth überreichen.

 

Sparkassen-Cup F-Jugend – 4. Runde, Staffel 9 in Dierdorf

Unsere erste Mannschaft trat in der Endrunde des Sparkassen-Cup gegen die Mannschaften Spvgg Haiderbach, JSG Güllesheim II, JSG Neustadt und JSG Thalhausen II an. Die SG-Truppe legte eine Spitzenleistung an den Tag. Im Auftaktspiel siegten die Spieler mit 7:0, gefolgt von zwei 5:0 Siegen und einem 2:1 Sieg im letzten Spiel. So erreichten die SG-Junioren einen klaren Turniersieg. Zum Zweitplatzierten erreichten wir einen Vorsprung von 5 Punkte und eine um 16 Punkte bessere Tordifferenz.
Es spielten: Erik Assenmacher, Matteo Li Puma, Leif Neitzert, Ben Ogrzall, Raphael Reifenberg, Florian Schilling, Luis Schmidt, Quentin Schmidt, Tim Stahlhofen und Louis Weiand.
Tore: Quentin Schmidt (6), Louis Weiand (6), Erik Assenmacher (4) und Ben Ogrzall (2)

 

Weitere Spiele:

E-Junioren Kreisklasse TuS Montabaur —SG Herschbach-Schenkelberg 1:4

D-Junioren Kreisklasse SG Herschbach-Schenkelberg —JSG Siershahn II 12:0

C-Junioren Kreisklasse JSG Asbach II — SG Herschbach-Schenkelberg 7:2

B-Junioren BezirksligaJSG Herschbach-Schenkelberg — JSG Weitefeld 5:0

A-Junioren Leistungsklasse JSG Ahrbach — JSG Herschbach-Schenkelberg 4:1


Jahreshauptversammlung 2019
Die diesjährige Jahreshauptversammlung findet am Freitag, d. 5. April 2019, um 20 Uhr im Clubheim Waagweiher statt. Genauere Informationen zur Agenda folgen kurz vor dem Termin. Alle Mitglieder der SG Herschbach-Schenkelberg sind schon jetzt herzlich eingeladen.

Vorausssichtliche TOPs:

  1. Begrüßung durch den Vorsitzenden
  2. Bericht des Geschäftsführers
  3. Bericht der Trainer und Mannschafsbetreuer
  4. Bericht des Jugendleiters
  5. Bericht des Hauptkassierers
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Entlastung des Gesamtvorstandes
  8. Beschluss über evtl. vorliegende Anträge
  9. Verschiedenes
    – u.a. Bericht über die geplanten Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum

 

 

 

 

SG Herschbach-Sch. I – SG Horressen-E. II 3:0 (2:0)

Senioren I: 17. Spieltag Kreisliga B

SG Herschbach-Sch. I – SG Horressen-E. II 3:0 (2:0)

SG: Sven Dickopf, Luis Schenkelberg, Tobias Wilk, Alexander Fritz, Julian Fries, Lukas Böhm, Tim Simon, Niklas Spohr, Alexander Schließer, Kevin Hörle, David Meuer; eingewechselt: Leon Schenkelberg, Maher Mroue, Janik Beuler

Tore: 1:0 Luis Schenkelberg (25.), 2:0 Niklas Spohr (35.), 3:0 Leon Schenkelberg (60.)

Souveräner Auftaktsieg gegen Tabellenschlusslicht. Der Start ins neue Jahr und in die restliche Rückrunde ist geglückt, wenn auch mit einem eher unspektakulären Pflichtsieg mit wenigen Höhepunkten. Gegen den Tabellenletzten aus Horressen ließ die Elf von Trainer Evrem nichts anbrennen und zeigte von Beginn an, wer Chef auf dem Kunstrasen ist. Nichtsdestotrotz merkte man der Mannschaft die Anspannung an, da man sich der Bedeutung dieses Spiels bewusst war. Ein Sieg war Pflicht, wenn man doch noch den Aufstieg anpeilen möchte – insbesondere da in der kommenden Woche der Tabellenführer auswärts wartet. Fußballerisch war das Spiel demnach noch auf keinem guten Niveau. Herschbach-Schenkelberg dominierte, vergab allerdings auch etliche Chancen, da die Konzentriertheit im Kombinationsspiel noch nicht zu 100 % da war. Horressen beschränkte sich vor allem auf die Defensivarbeit und war eher darauf aus, hier kein Debakel zu erleben. Trotzdem war das Spiel nach etwas mehr als einer halben Stunde vorentschieden, nachdem Luis Schenkelberg und Niklas Spohr in der 25. und 35. Minute zur erstmal beruhigenden 2:0-Führung trafen. Den Deckel drauf machte Leon Schenkelberg kurz nach der Pause. In der Folge versäumte es die Mannschaft, das Ergebnis noch höher zu schrauben; wahrscheinlich waren die Gedanken aber schon beim richtungsweisenden Spiel nächste Woche gegen Türkyiemspor Ransbach-Baumbach. Dann wird sich zeigen, ob die SG nach dem verkorksten Saisonstart und der starken Aufholjagd im Herbst tatsächlich noch mal ganz oben angreifen und den Rückstand entscheidend verkürzen kann.  

 

 

Senioren II: 16. Spieltag Kreisliga C

SG Herschbach-Sch. II – SV Staudt 2:1 (2:0)

SG: Philipp Strüder, Recep Aytemur, Lukas Eberz, Alexander Schewalje, Maximilian Schmuck, Sebastian Fritz, Louis Schewalje, Ciro Belardo, Alla Mroue, Erbasaran Soner, Manuel Zemmin, eingewechselt: Bülent Alkac, Niklas Brenner, Colin Riedel; Bank: Fabio Kohlenbeck, Jannik Benner

Tore: 1:0 Louis Schewalje (20.), 2:0 Alla Mroue (44.), 2:1 Meha (55.)

 

 

Alte Herren: 

AH Herschbach/Sch. – AH Windhagen 2:2 (0:2) 

AH: Volker Weiand Frank Leienthal, Achim Christ, Thierry PrieMarkus Blaicher,  Deniz Caner,  Heiko Hörle, Swen Michaely, Daniel Wittelsberger, Detlef Hammel, Darius Mrohs, Daniel Düster, Michael Päulgen und Holger Weber

Tore: Deniz Caner (2)

Sparkassen-Cup F-Jugend I

Unsere F-Jugend I trat dieses Mal gegen die Mannschaften SV Rengsdorf, VfL Oberbieber, Spfr. Eisbachtal II, Spvgg. Steinefrenz-Weroth und den FV 07 Engers II an.
Der SG-Torwart Tim Stahlhofen parierte in Bestform und musste nur einziges Mal hinter sich ins Netz greifen. Im Zusammenspiel mit unserer starken Defensive blieben wir in dem Turnier die Mannschaft mit den wenigsten Gegentreffern. Mit insgesamt drei Siegen und zwei Unentschieden reihten wir uns hinter die Spfr. Eisbachtal II auf den zweiten Platz ein.
Es spielten: Erik Assenmacher, David Kolenda, Matteo Li Puma, Leif Neitzert, Ben Ogrzall, Quentin Schmidt, Tim Stahlhofen, Umut Toklucu und Louis Weiand.
Tore: Quentin Schmidt (4), David Kolenda (3), Leif Neitzert (2), Ben Ogrzall (2)  und Louis Weiand (2)

Sparkassencup F Jugend II

Beim vierten und letzten Turnier der Kreismeisterschaften Sparkassencup belegte die F2 der SG Herschbach-Schenkelberg einen tollen 2. Platz. Die Mannschaft konnte insgesamt über die vier Turniere 11 Siege und 2 Unentschieden einfahren. Eine super Leistung der Jungs in ihrer ersten Saison als F-Junioren.

Torschützen: Matti Jünge (15), Efe Avsar (5), Jayden Kreussel (5), Maris Maus (1), Adam Chame (1) und Leonard Schneider (1)

Die Mannschaft: Finn Goetzke, Jayden Kreussel, Konstantin Braun, Leonard Schneider, Efe Avsar, Maris Maus, Mathis Prie und Matti Jünge. Es fehlen auf dem Foto: Leo Schmidt und Adam Chame.

Als Krönung des erfolgreichen Turniers wurde die Mannschaft noch belohnt: mit der Spende sehr schöner Adidas Hoodies durch die Firma MS Bau aus Selters. Vielen Dank dafür an Herrn Mümin Sen (2. von rechts hintere Reihe). Wir haben uns sehr darüber gefreut.