Pressebericht vom 27.5.2019

» Ankündigung:

31.5.: Fanbusfahrt zum Kreispokalendspiel in Fernthal
Der Finalort steht fest: Am Freitag, d. 31.5. – passend zur SG Sportwoche – steigt das Kreispokal-Endspiel der SG gegen Vettelschoss in Fernthal. Die SG stellt dazu zwei Fanbusse zur Verfügung, die um 18 Uhr vom Sportplatz Waagweiher aus losfahren. Wer mitfahren möchte, wird gebeten sich per Mail an vorstand@sgherschbach-schenkelberg.de anzumelden.


Senioren I: Letzter Spieltag Kreisliga B WW/Wied

SG Herschbach-Sch. I – Spvvg. Haiderbach 3:1 (1:0)

SG: Sven Dickopf, Luis Schenkelberg, Martin Garibian, Julian Fries, Janik Beuler, Alexander Fritz, David Meuer, Alexander Schließer, Niklas Spohr, Kevin Hörle, Leon Schenkelberg; eingewechselt: Maher Mroue, Sebastian Fritz, Lukas Böhm

Tore: 1:0 Niklas Spohr (34.), 2:0 David Meuer (54.), 3:0 Kevin Hörle (68.), 3:1 Nick Murawski (82.)
Zuschauer: 400

3:1! SG erzwingt Entscheidungsspiel gegen Haiderbach. Besser hätten es sich die Verantwortlichen der SG Herschbach-Schenkelberg gar nicht aussuchen können: Im Zuge der Sportwoche zur 50-Jahrfeier kam es am vergangenen Sonntag am letzten Spieltag der Kreisliga B-Saison zum Showdown mit dem Tabellenzeiten aus Haiderbach. Um sich die Chancen auf den Aufstieg über die Relegation zu wahren, musste ein Sieg her. Schon bei einem Unentschieden wären die Gäste, deren Anhänger bei bestem Fußballwetter extra mit einem Fanbus anreisten, die lachenden Sieger gewesen. Doch nach 90 Minuten stand fest: Die beiden Mannschaften treffen sich in wenigen Tagen schon wieder (Termin wird noch bekanntgegeben). Denn das letzlich souveräne 3:1 der Evrem-Elf bedeutet Punktgleichheit nach 26 Spieltagen, und da in der Kreisliga weder Torverhältnis noch direkter Vergleich Einflussauf den Tabellenstand haben, muss ein Entscheidungsspiel her.
Die rund 400 (!!!) Zuschauer im Stadion Waagweiher merkten nach Anpfiff schnell, dass die Hausherren den besseren Tag erwischt hatten und nahtlos an die starken Leistungen der vergangenen Wochen anknüpften. Mit schnellen Vorstößen über die Außen brachte die SG ihren Gegner ein ums andere Mal in Verlegenheit. Die eigene Defensive stand größtenteils sicher und ließ den Haiderbacher Stürmern nur wenig Raum zur Entfaltung. Und kam doch ein Ball gefährlich aufs Tor, parierte Keeper Sven Dickopf sicher. Insbesondere das Tempo, mit dem die SGler den Ball durch die eigenen Reihen laufen ließ, bereitete den Haiderbachern Probleme. Mit schnellen Seitenwechsel wollte die SG das starke Abwehrgefüge der Gäste destabilisieren, was erstmals in der 34. Minute auch mit Erfolg gelang. Die Führung fiel nach einem Angriff über die linke Herschbacher Seite. Einen Pass in die Tiefe von Kevin Hörle ließ Janik Beuler auf Niklas Spohr abklatschen, der den Ball direkt nahm und unten links im Tor versenkte. Wie so häufig in der Saison versäumte es die SG in der Folge jedoch, den psychologischen Vorteil schnell für sich mit weiteren Toren zu nutzen. Es ging mit 1:0 in die Kabine; und aus der kam die SG weiter entschlossen heraus. So dauerte es nur neun Minuten ehe David Meuer per Kopf nach Flanke von Martin Garibian zum 2:0 einnetzte. Nur 14 Minuten später schlug die Stunde des wie so oft starken Kevin Hörle, der einen Freistoß aus rund 20 Metern wunderbar an der Mauer vorbei rechts unten ins Eck schlenzte. Das 3:0 war der Genickbruch für die Gäste, die zwar noch einmal zum Ausgleich kamen, insgesamt aber anerkennen mussten, dass es an diesem Tag nicht reichte. Nichtsdestotrotz seien die SGler vor dem Entscheidungsspiel gewarnt, denn die Stärke der Haiderbacher ist auch nach diesem 3:1 unumstritten. Nun geht es aber erstmal am kommenden Freitag zum Kreispokalendspiel nach Fernthal gegen Vettelschoss. Die reguläre Saison ist vorbei, trotzdem warten noch spannende Spiele auf die SG-Fans.

Senioren II: Letzter Spieltag Kreisliga C
SG Herschbach-Schenkelberg II – VFL Oberlahr 2:3 (1:1)
SG II: Philipp Strüder, Alexander Schwewalje, Erbasaran Soner, Manuel Zemmin, Ciro Belardo, Alla Mroue, Maximilian Schmuck, Lukas Eberz, Jannik Benner, Michael Koch; eingewechselt: Colin Riedel, Hakan Aytemur
Tore: 1:0 Maximilian Schmuck (8.), 1:1 und 1:2 Malte Hinz (42./48.), 1:3 Sven Fiedler (58.), 2:3 Lutz Walterschen (Eigentor, 68.)

 
Alte Herren: Spiel in Herschbach
AH Herschbach/Sch. – AH Ebernhahn 3:1 (0:1) 
AH: Volker Weiand Frank Leienthal, Michael Weiand, Macro Riedel, Heiko Hörle, Bengji Bajaktari, Markus Blaicher, Thierry Prie, Shpetim Ramaj, Peter Adams, Marcel Pritzer, Darius Mrohs, Marco Li Puma, Michael Päulgen, Detlef Hammel, Daniel Düster, Deniz Caner, Alexander Hannuschke, Andy Wichterich
Tore: Thierry Prie, Shpetim Ramaj, Marcel Pritzer