F-I-Junioren SG Herschbach-Schenkelberg – Rückblick Saison 2018/2019
Mit 11 Siegen von 14 Meisterschaftsspielen in Vor- und Rückrunde blicken wir auf eine erfolgreiche Saison zurück. Während der Hallenkreismeisterschaft konnten wir an 4 Turnieren jeweils zweimal den ersten und zweiten Platz erreichen.
Spielerisch und technisch haben die Jungs sich sehr gut weiterentwickelt und auch als Team agieren sie immer besser. 
Bei zwei Spielen mussten wir bedingt durch Ausfälle unserer eigenen Spieler auf Unterstützung der 2. Mannschaft bzw. der Bambini zurückgreifen. Danke für eure Unterstützung, Matti und Nevio. 

Es spielten während der Saison für die F-I: Erik Assenmacher, Elias Hoffman, David Kolenda, Matteo Li Puma, Leif Neitzert, Ben Ogrzall, Raphael Reifenberg, Florian Schilling, Luis Schmidt, Quentin Schmidt, Louis Schmitz, Tim Stahlhofen, Umut Toklucu und Louis Weiand sowie Matti Jünge und Nevio Li Puma.

Torschützen: Louis Weiand (56), Quentin Schmidt (36), Erik Assenmacher (25), Ben Ogrzall (20), Matteo Li Puma (11), David Kolenda (6), Leif Neitzert (6), Raphael Reifenberg (4), Florian Schilling (2) und Louis Schmitz (1)

Es war eine schöne Saison mit euch. Vielen Dank auch an die Eltern für die Unterstützung.

B-Jugend Trainer gesucht
Die SG Herschbach-Schenkelberg sucht ab sofort und damit für die kommende Saison einen Trainer für die B-Jugend (Bezirksliga). Bei Interesse melde dich bitte per E-Mail unter info@sgherschbach-schenkelberg.de. Ansprechpartner ist Holger Schenkelberg.




Senioren II:
Relegation um den Verbleib in der C-Klasse

SG Herschbach-Schenkelberg II – SV Weidenhahn 3:2 (0:0)
Tore: 0:1 Kerim Akbulut (56.), 1:1 Tim Simon (68.), 2:1 Dikran Cakmak (75.), 3:1 Alla Mroue (81.), 3:2 Janik Eulberg (84.)
SG II sichert Klassenverbleib. Es war ein hartes Stück Arbeit, aber nun ist es geschafft. Nach dem 7. Punkt im dritten Spiel der Relegationssrunde ist der SG II der Klassenverbleib nicht mehr zu nehmen. Auch im nächsten Jahr darf die 2. Mannschaft in der Kreisliga C spielen. Nach dem Sieg gegen Unkel (5:2) und dem Unentschieden gegen Rodenbach (2:2) sah es gegen Weidenhahn über eine Stunde sogar nachd er ersten Niederlage aus. Doch binnen wenigen minuten drehten Simon und Cakmak das Spiel zugunsten der SG-Reserve. Alla Mroue machte zehn Minuten vor Ende scheinbar den Deckel drauf, doch nur drei Minuten später kam Weidenhahn erneut auf 3:2 heran. Doch dieses Mal stand die SG-Defensive bis zum Schluss, sodass der Klassenerhalt nun sicher ist. Glückwunsch an das Team um Trainer Alexander Brühl, der zum Abschied nach erfolgreichen Jahren in der 2. Mannschaft diesen Erfolg feiern darf. Er hat es wieder geschafft, seine Mannschaft in der starken C-Klasse zu halten, dafür großen Respekt von allen Seiten! Als Fazit kann man zweifelsfrei sagen: Der Kleine hat Großes geleistet in seiner Zeit als SG II-Trainer. Danke, Alex, und alles Gute für die Zukunft!!!

Alte Herren: Spiel in Herschbach
AH Herschbach/Sch. – AH Herschbach OWw 1:3 (1:1)
AH: Volker Weiand,  Frank Leienthal, Michael Weiand, Achim Christ, Marco Riedel, Bengji Bajaktari, Meik Schmitz, Markus Blaicher, Thierry Prie, Michael Berwanger, Daniel Wittelsberger, Erhan Evrem, Darius Mrohs, Holger Weber und Uwe Strödter
Tor: Erhan Evrem


Kirmesjugendtreffen am 28.6. im Clubheim
Auch in diesem Jahr ist der Sportverein Herschbach wieder Ausrichter der Kirmes 2019. Dazu benötigen wir natürlich auch eine starke Kirmesjugend zur unterstützung. Ein erstes Treffen der interessierten Jugendlichen mit dem Vorstand findet am Freitag, d. 28.6., um 18 Uhr im Clubheim am Waagweiher statt. Wir freuen uns auf Euer Kommen!

50 Jahre unter der rot-weißen Fahne
Festwoche weckte Erinnerungen und lässt positiv in die Zukunft blicken
1969 hatten einige kluge Menschen die mutige Idee, einen gemeinsamen Verein von zwei eigentlich doch sehr unterschiedlichen Ortschaften zu gründen. Wie sich heute und insbesondere in den vergangenen Wochen gezeigt hat: eine sehr gute Idee. Die SG Herschbach-Schenkelberg feierte im Rahmen einer Festwoche mit feierlichem Kommers ihr 50-jähriges Bestehen. Zum Festkomemrs begrüßte der Verein rund 500 Gäste – Gönner, Fans, Funktionäre, Politiker und Wegbegleiter aus fünf Jahrzehnten. Schon das Eröffnungsbild beeindruckte, nachdem Moderator Marius Schenkelberg sämtliche Jugend- und Seniorenmannschaften inklusive Trainer und Betreuer auf der Bühne zusammenrief. Nachdem Vorsitzender Holger Schenkelberg die Gäste im Saal begrüßte, sangen alle zusammen von den ganz Kleinen bis zu den gestandenen Spielern das Vereinslied „Die rot-weiße Fahne“. Nach zahlreichen Grußworten, Ehrungen, Tanz- und Gesangseinlagen (u.a die Amazonen Herschbach und der MGV Frohsinn), warf Bernd Weiand in seiner ganz eigenen Art einen humoristischen Rückblick auf die letzten 50 Jahre. Der Große Zapfenstreich unter Beteiligung des Musikvereins Schenkelberg, des Spielmannszuges Herschbach und der Feuerwehr Herschbach beschloss diesen Abend höchst stimmungsvoll.

Es folgte eine mit sportlichen und feierlichen Events gespickte Woche, in der die SG an fast jedem Tag Gäste rund ums Stadion und Clubheim am Waagweiher begrüßen durfte: Den Saisonabschluss konnten Fans und Freunde bestmöglich mit einem abschließenden Sieg gegen Haiderbach feiern, auch wenn dieser durch das folgende verlorene Entscheidungsspiel nicht mehr gänzlich mit Erfolg in Form des Aufstiegs gekrönt werden konnte. Das 1. Open-Air-Schockturnier endete mit einem Doppelsieg von Vater und Sohn der Familie Schuy: Manfred musste sich letztlich nur seinem Filius Andreas geschlagen geben, der das Preisgeld in Höhe von rund 200 Euro sogleich wieder in die Jugendkasse der SG spendete (!!!). Eine tolle Geste, Andi!

Schließlich machten sich zwei prallgefüllte Busse der Firma Orthen auf den Weg nach Fernthal zum Kreispokalendspiel unserer SG I gegen Vettelschoss. Zwar ging auch dieses Spiel gegen einen starken Gegner verdient verloren, doch nach den kräftezehrenden Wochen und einer sagenhaften Aufholjagd unserer Jungs um Trainer Erhan Evrem, lässt sich das mehr als entschuldigen. Denn letztlich bleibt der Eindruck von mehreren Dutzend SG-Fans, die das Sportgelände in Fernthal zu einem Heimspiel machten. Auch dafür herzlichen Dank an alle angereisten Fans!

Am folgenden Tag stieg das Dorfvereinsturnier mit sieben Mannschaften aus Herschbach und Schenkelberg. Nachdem er den Wanderpokal beim letzten Turnier an den Musikverein Schenkelberg abgeben musste, schaffte es Heiko Hörle mit seinem Team Herrenstübchen die begehrte Trophäe zurückzuerobern.

Die Festwoche beschloss die SG am Sonntag mit dem allseits beliebten Familientag, im Rahmen dessen der Musikverein Herschbach für die Gäste am Sportplatz aufspielte. Zeitgleich fand das Bambiniturnier unserer Nachwuchskicker bei bestem Wetter statt und bildete einen gebührenden Abschluss der Feierlichkeiten.