zebo

Senioren I: 10. Spieltag Kreisliga B

Herschbach-Sch. I – SV Thalhausen 3:0 (1:0)

SG: Sven Dickopf, Marc Kohlenbeck, Alexander Schließer, Julian Fries, Lukas Böhm, Martin Garibian, Niklas Spohr, Kevin Hörle, Janik Beuler, Leon Schenkelberg, David Meuer; eingewechselt: Sebastian Fritz, Alexander Fritz, Jakob Aller

Tore: 1:0 Hörle (44.), 2:0 Schließer (77.), 3:0 Hörle (85.)

 

Senioren II: 10. Spieltag Kreisliga C

SG Herschbach-Sch. II – SG Grenzbachtal II 4:1 (3:0)

SG: Philipp Strüder, Osman Coglan, Recep Aytemur, Louis Schewalje, Ozan Solmaz, Alla Mroue, Erbasaran Soner, Lukas Eberz, Bülent Alkac, Maximilian Schmuck; eingewechselt: Hussien Mroue, Michael Koch, Hakan Aytemur

Tore: 1:0 Coglan (10.), 2:0 Mroue (22.), 3:0 Solmaz (44.), 3:1 Schükrü (60.), 4:1 Mroue (68.)

 

Endlich Heimsiege: Sechs Punkte am 11FREUNDE-Tag der Amateure. Es war ein besonderer Spieltag in mehrfacher Hinsicht für die SG Herschbach-Schenkelberg. Das deutschlandweit bekannte Fußballmagazin 11FREUNDE hatte den „Tag der Amateure“ ins Leben gerufen und dazu den Kreisligafußball bundesweit in den Fokus seiner Berichterstattung gestellt. Via Facebook, Twitter, Instagram und per Liveticker auf der Webseite des Magazins wurde gepostet, was das Zeug hielt. 20 Reporter waren sogar live vor Ort bei ausgewählten Vereinen – so auch bei der SG Herschbach-Schenkelberg. Das Oktoberfest, welches die SG im Rahmen der beiden Seniorenspiele veranstaltete, überzeugte die Berliner Redaktion wohl zusätzlich, in den fernen Westerwald zu reisen und über Wäller Kreisligafußball zu berichten. Der Redakteur sollte nicht enttäuscht werden, genauso wenig wie die rund 400 Zuschauer im Stadion Waagweiher.

Vor allem die SG-Fans sehnten sich natürlich nach den ersten drei Heimpunkten für die 1. Mannschaft. Zuvor machte es ihnen die 2. Mannschaft vor. Völlig überraschend belohnte sich die SG II mit einem kämpferisch wie spielerisch starken und beherzten Auftritt gegen den Tabellenzweiten, der SG Grenzbachtal. Coglan, Mroue und Solmaz stellten nach einer sensationellen Halbzeit schon zur Pause auf 3:0 und damit die Zeichen auf Sieg. Auch wenn der Gast nach dem Wiederanpfiff besser wurde, diesen Vorsprung ließ sich die Reserve um Trainer Brühl nicht mehr nehmen. Nach dem zwischenzeitlichen 3:1-Anschluss stellte Mroue nur wenige Minuten später den alten Vorsprung wieder her: 4:1 Endstand! Das anschließende Jubel-Humba, das durch Trainer Brühl angestimmt wurde, war einer der meistgesehensten Posts im 11FREUNDE-Twitter: über 7.500 Klicks!


Im Anschluss wollte die SG I dieser starken Leistung in nichts nachstehen – mit Erfolg. Mit einer couragierten Leistung hatte die Evrem-Elf das Spiel über 90 Minuten im Griff. Wenn auch das Spiel in der ersten Hälfte noch etwas verfahren war. Bis auf eine Riesenchance inklusive Lattentreffer, die Alexander Schließer vereiteln konnte, hatte Thalhausen allerdings kaum etwas vom Spiel. Erst kurz vor Ende der ersten Hälfte belohnten sich die Gastgeber mit dem 1:0 durch Hörle. Nach der Pause jedoch sahen die Zuschauer die vielleicht beste Halbzeit ihrer SG in der gesamten Saison. Flüssiges Kombinationsspiel, schnelle Pässe, zielstrebige Zweikämpfe: Die SG spielte ihren Gegner phasenweise an die Wand. Beruhigt zuschauen konnten die SG-Fans allerdings erst ab der 77. Minute, nachdem Schließer auf 2:0 stellte. In der 85. Minute setzte Hörle den Schlusspunkt und das Oktoberfest konnte endgültig in vollen Zügen starten. 11FREUNDE-Reporter Matthias zeigte sich begeistert von der Gastfreundschaft der Herschbach-Schenkelberger und blieb noch auf das ein oder andere Bierchen. Belohnt wurde er mit einem Hachenburger 5-Liter-Fässchen im Herschbach-Style, das er freudig mit nach Berlin nahm. Prost und danke 11FREUNDE für euren Besuch!

 

 

 

Termine

 

Mi        17.10.   18:00   E-Junioren Kreispokal SG Herschbach-Schenkelberg — SV Staudt

Mi        17.10.   19:00   B-Junioren Rheinlandpokal JSG Altenkirchen II — JSG Herschbach-Schenkelberg

Mi        17.10.   19:30   A-Junioren Rheinlandpokal JSG Herschbach-Schenkelberg —JSG Laubachtal/Rengsdorf

Fr         19.10.   17:00   F-Junioren Kreisklasse SG Herschbach-Schenkelberg II — SV Marienrachdorf

Fr         19.10.   18:00   F-Junioren Kreisklasse SG Herschbach-Schenkelberg — JSG Selters

Sa        20.10.   12:30   D-Junioren Kreisklasse JSG Elbert II — SG Herschbach-Schenkelberg

Sa        20.10.   14:00   D-Junioren Kreisklasse JSG Niederahr — SG Herschbach-Schenkelberg II

Sa        20.10.   13:00   E-Junioren Kreisklasse SG Herschbach-Schenkelberg —JSG Melsbach

Sa        20.10.   15:15   C-Junioren Kreisklasse JSG Selters — SG Herschbach-Schenkelberg (9er)

Sa        20.10.   15:30   11. Spieltag Kreisliga B FSV Ebernhahn — SG Herschbach-Schenkelberg

Sa        20.10.   17:00   B-Junioren Bezirksliga  JSG Herschbach-Schenkelberg — Spfr. Eisbachtal II

Sa        20.10.   17:00   A-Junioren Kreisklasse JSG Herschbach-Schenkelberg — JSG Puderbacher Land/Puderbach

So        21.10.   14:30   11. Spieltag Kreisliga C FV Engers 07 II —SG Herschbach-Schenkelberg II

Mi        24.10.   19:30   A-Junioren Kreispokal  JSG Herschbach-Schenkelberg —VfL Neuwied

Senioren I: 9. Spieltag Kreisliga B

SV Maischeid – Herschbach-Sch. I 1:2 (0:2)

SG: Philipp Strüder, Tobias Wilk, Alexander Schließer, Lukas Böhm, Marc Kohlenbeck, Martin Garibian, Niklas Spohr, Kevin Hörle, Sebastian Fritz, Leon Schenkelberg, David Meuer; eingewechselt: Janik Beuler, Maximilian Schmuck, Julian Fries

Tore: 0:1 Garibian (31.), 0:2 Meuer (42.), 1:2 Danner (89.)

Auswärts läuft’s. SG überzeugt in Maischeid. Zuhause läuft es diese Saison noch nicht rund bei der Evrem-Elf, auswärts dagegen umso mehr. Beim Tabellennachbarn aus Maischeid konnte die Mannschaft, die vergangene Woche noch eine unglückliche Heimniederlage einstecken musste, mit einer soliden Leistung punkten. Trainer Evrem hatte seine Mannen gut auf das kampfbetonte Spiel der Hausherren eingestellt. Schnell hatte die SG die Kontrolle über ihren Gegner und spielte sich folgerichtig zahlreiche Chancen heraus. Generell kann man sagen, dass seit der Partie gegen Horbach das spielerische Niveau des A-Liga-Absteigers wieder sichtbar steigt. Im Offensivspiel ist deutlich mehr Bewegung drin, was den Gegner auch an diesem Freitagabend ein ums andere Mal vor Probleme stellte. So konnten die mitgereisten Fans ihrer Elf höchstens vorwerfen, dass es nach drei, vier hochkarätigen Chancen in der Anfangsviertelstunde nicht schon früher 0:2 stand. So aber mussten sie sich bis zur 31. Minute gedulden, ehe Garibian mit einem Schuss aus zweiter Reihe zur Führung traf – allerdings auch begünstigt durch einen klaren Torwartfehler auf Seiten der Gäste. Die SG spielte weiter munter auf, versäumte es aber mit weiteren guten Chancen das zweite Tor zu machen. In der 42. Minute musste daher ein Standard her, um noch vor der Pause verdient auf 0:2 zu erhöhen. Meuer traf per Freistoß zur beruhigenden Führung.

Auch nach der Halbzeit war die SG zunächst Herr über das Geschehen, doch die bis dahin offensiv kaum in Erscheinung getretenen Hausherren rochen langsam aber sicher Lunte, hängten sich mehr rein und wurden gefährlicher. Auf der anderen Seite verloren die Gäste mit zunehmender Spieldauer etwas den Faden und wurden zum Ende hin sichtlich nervös, obwohl es dazu eigentlich gar keinen Grund gab. Der Anschlusstreffer in der 89. Minute tat sein Übriges: Es wurden noch einmal heiße Schlussminuten, die die SG aber letztlich überstand und den verdienten Sieg einfuhr. Trotzdem hätte es so spannend eigentlich nicht mehr werden müssen. Kommende Woche wollen die Mannen nun endlich auch wieder einen Heimsieg einfahren, was gegen Thalhausen nicht zum Selbstläufer wird, auch wenn der Gegner momentan Tabellenletzter ist.

 

Senioren II: 9. Spieltag Kreisliga C

SG Freirachdorf/Selters/Maxsain – SG Herschbach-Sch. II 2:1

SG: Osman Coglan, Recep Aytemur, Hussien Mroue, Alexander Schewalje, Sebastian Fritz, Louis Schewalje, Alla Mroue, Erbasaran Soner, Lukas Eberz, Bülent Alkac, Maximilian Schmuck; eingewechselt: Fabio Kohlenbeck, Hakan Aytemur, Ozan Solmaz

Tore: 1:0 und 2:0 Reichensperger (30./44.), 2:1 Alla Mroue (64.)

 

 

 

Trainingscamp begeisterte mit Ballakrobat

Am 01. und 02. Oktober fand erstmals ein internes Fußball Trainingscamp für die Jahrgänge 2009-2011 der SG Herschbach-Schenkelberg statt. Bei nicht immer allerbesten Wetterbedingungen nahmen insgesamt 14 Kinder, an dem durch die Trainer Ben Weiand, Tim Hannuschke und Michael Ogrzall geleiteten Trainingscamp, teil. Beim Training mit grundlegenden Spielformen sowie kleineren Turnieren im Cagesoccer hatten die Kids viel Spaß.  Highlight war der Gastauftritt des Fussball Freestylers Julian. Nach seiner Show brachte er in kleinen Workshops den Teilnehmer verschiedene Tricks mit dem Ball bei. Ein großes Dankeschön geht an den Bezirksschornsteinfeger Thomas Volz und die ERGO Versicherungsagentur Wolfram Schäfer, welche das gemeinsame Mittagessen an den beiden Tagen für die Kids spendierten. Die morgendliche Zwischenmahlzeit spendete der REWE Markt Holger Schenkelberg. Fazit: Es war eine gelungene Premiere, die sicherlich in naher Zukunft mit einer Wiederholung fortgesetzt wird.

 

Termine

 

Sa        13.10.   15:15   C-Junioren Kreisklasse SG Herschbach-Schenkelberg — JSG Asbach II

So       14.10.   12:30   10. Spieltag Kreisliga C SG Herschbach-Schenkelberg II — SG Grenzbachtal/Marienhausen II

So       14.10.   15:00   10. Spieltag Kreisliga B SG Herschbach-Schenkelberg — SV Thalhausen

Mo       15.10.   17:45   F-Junioren Kreisklasse JSG Puderbach — SG Herschbach-Schenkelberg

Di         16.10.   18:00   D-Junioren-Rheinlandpokal SG Herschbach-Schenkelberg — JSG Wolfstein Fehl-Ritzhausen

Mi        17.10.   18:00   E-Junioren Kreispokal SG Herschbach-Schenkelberg — SV Staudt

Mi        17.10.   19:00   B-Junioren Rheinlandpokal JSG Altenkirchen II — JSG Herschbach-Schenkelberg

Mi        17.10.   19:30   A-Junioren Rheinlandpokal JSG Herschbach-Schenkelberg —JSG Laubachtal/Rengsdorf

 

 

Aufräumtag und Oktoberfest am kommenden Wochenende (13./14.10.)

Viel los am Samstag und Sonntag rund um den Sportplatz Waagweiher. Am Samstag startet ab 9 Uhr und allherbstlicher Aufräumtag, bei dem wir unsere schöne Sportanlage inklusive allen Räumlichkeiten (Clubheim, Kabinen etc.) wieder entrümpeln und in Schuss bringen. Herzliche Einladung dazu an alle freiwilligen Helferinnen und Helfer aller Altersklassen. Für’s leibliche Wohl wird natürlich bestens gesorgt.

 

Nachdem unser verspätetes Oktoberfest letztes Jahr so gute Resonanz hatte, möchten wir das dieses Jahr natürlich nachholen – dieses Mal aber zur besten Wiesn-Zeit. Rund um die Heimspiele unserer beiden Seniorenmannschaften (gegen Grenzbachtal bzw. Thalhausen) startet unser Oktoberfest kommende Woche Sonntag ab 12.30 Uhr. Unser Motto: Anfeuern in Dirndl und Lederhosn! An typisch bayerischen Schmankerln und original Oktoberfestbier wird es ebenso wenig fehlen wie an passender Musik und exzellenter Bierzelt-Stimmung.


Wir freuen uns auf euch!

Senioren I: 7. Spieltag Kreisliga B

Spvvg Horbach SG – Herschbach-Sch. I 1:3 (0:2)

SG: Sven Dickopf, Luis Schenkelberg, Alexander Schließer, Lukas Böhm, Janik Beuler, Martin Garibian, Niklas Spohr, Julian Fries, Kevin Hörle, Leon Schenkelberg, David Meuer; eingewechselt: Tobias Wilk, Sebastian Fritz, Marc Kohlenbeck

Tore: 0:1 Hörle (15.), 0:2 Schließer (25.), 1:2 Frink (63.), 1:3 Spohr (89.)

Spohr macht 3. Saisonsieg klar. Die SG zeigt weiterhin zwei Gesichter in dieser Saison – an diesem Samstag aus Sicht der Fans aber ihr eigentlich wahres. Nach dem harmlosen Auftritt vergangene Woche gegen Türkyiemspor zeigten die Mannen von Trainer Erhan Evrem von Beginn an eine andere Einstellung. Konzentriert setzte man den Gegner mit einem hohen Pressing unter Druck. Alle Mannschaftsteile standen gut und sicher. Trotz des zielstrebigen Kombinationsfußballs musste aber ein Standard her, um in Führung zu gehen: Kevin Hörle zirkelte in der 15. Minute den Ball von der Strafraumgrenze ins Torwarteck. Auch das 2:0 – nur zehn Minuten später – fiel durch einen Freistoß, den Alexander Schließer im Strafraum annahm und über die Linie drückte. Das einzige, was man am Spiel der SG kritisieren konnte, war, dass die Mannschaft ihre drückende Überlegenheit nicht spielerisch in ein Tor ummünzen konnte. Doch angesichts der Tatsache, erstmal wieder Sicherheit ins eigene Aufbauspiel zu bekommen, ist dies Meckern auf hohem Niveau.

Trotzdem sollte der nach dem 0:2 fast schon sicher geglaubte Sieg noch mal kurz auf der Kippe stehen, denn unmittelbar nach der Pause verlor die Evrem-Elf ihre bis dahin stabile Grundordnung. Durch einen Abstimmungsfehler in der SG-Defensive lief Horbach-Stürmer Frink alleine auf Aushilfstorwart Sven Dickopf zu. Der Strüder-Ersatz machte seine Sache insgesamt gut, war in dieser Situation aber schließlich machtlos und musste sich per Heber überwinden lassen. In der Folge wurden die Gäste zunächst nervös, doch mit der Zeit gewannen sie die alte Grundordnung zurück und konnte den Gegner größtenteils vom eigenen Tor fernhalten. Offensiv agierte die SG weiter gefährlich, was allein zwei Pfostenschüsse belegten. Alles klar machte dann aber Niklas Spohr in der 89. Minute mit dem hochverdienten 1:3. Eine Leistung, auf der sich für die kommenden Aufgaben aufbauen lässt. Am kommenden Freitag geht es schon im Heimspiel gegen Niedererbach weiter.

 

 

Senioren II: 7. Spieltag Kreisliga C

SG Niedererbach II – SG Herschbach-Sch. II 1:1

SG: Osman Coglan, Alexander Schewalje, Hakan Aytemur, Sebastian Fritz, Louis Schewalje, Alla Mroue, Erbasaran Soner, Bülent Alkac, Ozan Solmaz, Valentin Franke, Sascha Valerius; eingewechselt: Fabio Kohlenbeck, Firat Aytemur, Colin Riedel

Tore: 0:1 Solmaz (26.), 1:1 Koberstein (66.)

 

 

Weitere Spiele:

B-Junioren Bezirksliga   JSG Herdorf – SG Herschbach-Sch. 1:3

F-Junioren Kreisklasse  SG Herschbach-Schenkelberg – Spvvg. Haiderbach 6:1

C-Junioren Kreisklasse  JSG Kannenbäckerland/Hilgert II – SG Herschbach-Sch. 9:1

F-Junioren Kreisklasse  SG Herschbach-Schenkelberg II – JSG Selters 1:5

D-Junioren Kreisklasse  SG Herschbach-Schenkelberg II – JSG Puderbach 5:0

E-Junioren Kreisklasse  SG Herschbach-Schenkelberg – SSV Heimbach-Weis 6:2

B-Junioren Bezirksliga   SG Betzdorf – SG Herschbach-Sch. 3:2

A-Junioren Kreisklasse  SV R.W. Rheinbreitbach – SG Herschbach-Sch. 1:5

D-Junioren Kreisklasse  SG Herschbach-Schenkelberg I – JSG Elbert 3:0

 

 

Termine

 

Do        27.09.   17:45    D-Junioren Kreisklasse  SG Herschbach-Schenkelberg – JSG Niederahr

Fr         28.09.   17:30    F-Junioren Kreisklasse  JSG Marienhausen – SG Herschbach-Schenkelberg II

Fr         28.09.   19:30    8. Spieltag Kreisliga B SG Herschbach-Schenkelberg – SG Niedererbach

Sa        29.09.   13:00    E-Junioren Kreisklasse  JSG Puderbach – SG Herschbach-Schenkelberg

Sa        29.09.   17:00    Altherren Kreis-FS         SG Herschbach-Schenkelb. – TuS Westerburg

Senioren I: 6. Spieltag Kreisliga B

SG Herschbach-Sch. I – Türyiemspor Ransbach-Baumbach 1:2 (0:2)

SG: Philipp Strüder, Luis Schenkelberg, Sven Dickopf, Tobias Wilk, Alexander Schließer, Janik Beuler, Alexander Fritz, Niklas Spohr, Julian Fries, Kevin Hörle, David Meuer; eingewechselt: Martin Garibian, Sebastian Fritz, Lukas Böhm

Tore: 0:1 Yilmaz (28.), 0:2 Yilmaz (38.), 1:2 Meuer (85.)

Tabellenführer zu stark für harmlose SG. Die SG kommt weiterhin nicht in Tritt. Dem Tabellenführer aus Ransbach reichte eine durchschnittliche Leistung, um gegen über 95 Minuten ungefährliche Gastgeber drei Punkte einzufahren. Dabei lag es nicht an der Einstellung der Evrem-Elf; vor allem in der 2. Hälfte gab man sich trotz 0:2-Rückstand weiter kämpferisch. Teilweise schnürrte die SG den Gegner sogar in dessen Hälfte ein. Allein was fehlte, waren gefährliche Torchancen. Der gegnerische Towart jedoch war über die gesamte Spielzeit kaum gefordert. Die Gäste dagegen nutzen ihre wenigen Chancen eiskalt und teilweise auch mit Hilfe der SG-Abwehr. Das 0:1 fiel durch einen Freistoß aus dem Halbfeld, der länger und länger werdend am langen Pfosten einschlug. Zehn Minuten später eine ähnliche Situation: Einen langen Pass in den Strafraum schätzte Torwart Strüder falsch ein; diese Unsicherheit nutzte der gegnerische Stürmer und schob zum 0:2 ein. Wie gesagt gab sich die SG nicht auf, doch Spielwitz und Überraschungseffekte waren an diesem Tag nicht im SG-Spiel vorhanden. Stattdessen versuchte man es häufig mit langen Bällen, mit denen die Gästeabwehr keine Mühe hatte. Da half auch der Anschlusstreffer durch Meuer nichts mehr. Kommende Woche spielt das Team bereits am Samstag in Horbach.

 

 

Senioren II: 6. Spieltag Kreisliga C

SG Herschbach-Sch. II – TuS Niederahr II 1:5

SG: Osman Coglan, Recep Aytemur, Hussien Mroue, Leon Schenkelberg, Lukas Eberz, Louis Schewalje, Alla Mroue, Erbasaran Soner, Bülent Alkac, Maximilian Schmuck, Sascha Valerius

  

Weitere Spiele:

E-Junioren Kreisklasse SG Herschbach-Sch. — JSG Güllesheim 6:2

F-Junioren Kreisklasse  SV Marienrachdorf — SG Herschbach-Sch. 0:9

F-Junioren Kreisklasse  Spvgg Haiderbach —SG Herschbach-Sch. II 5:0

E-Junioren Kreisklasse VfL Wied Niederbieber — SG Herschbach-Sch. 2:8

D-Junioren Kreisklasse SV Marienrachdorf — SG Herschbach-Schenkelberg 2:8

C-Junioren Kreisklasse SG Herschbach-Sch. – JSG Feldirchen 1:6

B-Junioren Bezirksliga  JSG Herschbach-Sch.  — JSG Lautzert-Oberdreis 5:2

A-Junioren Kreisklasse JSG Herschbach-Sch. — VfL Oberlahr/Flammersfeld 9:3

  

Termine

Fr         21.09. 18:00    F-Junioren Kreisklasse   SG Herschbach-Schenkelberg – Spvvg. Haiderbach

Fr         21.09. 19:00    C-Junioren Kreisklasse  JSG Kannenbäckerland/Hilgert II – SG Herschbach-Sch.

Sa        22.09. 10:00    F-Junioren Kreisklasse   SG Herschbach-Schenkelberg II – JSG Selters

Sa        22.09. 11:30    D-Junioren Kreisklasse  SG Herschbach-Schenkelberg II – JSG Ahrbach II

Sa        22.09. 13:00    E-Junioren Kreisklasse   SG Herschbach-Schenkelberg – SSV Heimbach-Weis

Sa        22.09. 15:00    7. Spieltag Kreisliga B Spvgg. Horbach – SG Herschbach-Sch. I

Sa        22.09. 15:15    C-Junioren Kreisklasse  SG Herschbach-Schenkelberg – FC Unkel

Sa        22.09. 17:00    B-Junioren Bezirksliga   SG Betzdorf – SG Herschbach-Sch.

Sa        22.09. 17:30    A-Junioren Kreisklasse  SV R.W. Rheinbreitbach – SG Herschbach-Sch.

So        23.09. 11:00    D-Junioren Kreisklasse  SG Herschbach-Schenkelberg – JSG Elbert

So        23.09. 12:00    7. Spieltag Kreisliga C SG Niedererbach II – SG Herschbach-Sch. II

Mi        26.09. 18:00    F-Junioren Kreis-FS      JSG Mörlen – SG Herschbach-Sch.

Mi        26.09. 19:30    B-Junioren Bezirksliga   JSG Asbach – SG Herschbach-Sch.

Senioren I: 5. Spieltag Kreisliga B

SG Horressen/E. – SG Herschbach-Sch. I 1:2 (0:2)

SG: Philipp Strüder, Luis Schenkelberg, Sven Dickopf, Tobias Wilk, Alexander Schließer, Janik Beuler, Alexander Fritz, Niklas Spohr, Julian Fries, Kevin Hörle, David Meuer; eingewechselt: Maher Mroue, Sebastian Fritz, Leon Schenkelberg

Tore: 0:1 Spohr (20.), 0:2 Meuer (40.), 1:2 Trumm (63.)

SG zittert sich zum Sieg. Nach der enttäuschenden Leistung vergangene Woche konnte sich die SGH heute mit einem wichtigen Auswärtssieg rehabilitieren. Das 2:1 darf jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Evrem-Elf in der 2. Hälfte völlig den Faden verlor und eine alarmierend schlechte Leistung ablieferte. Die gute 1. Halbzeit jedoch reichte für den Dreier gegen Gastgeber, der nach 40 Minuten eigentlich schon geschlagen schien. Nach starker Anfangsphase, in der der die SGH ihren Gegner größtenteils in dessen Hälfte einschnürte, stellte Niklas Spohr in der 20. Minute mit dem 0:1 die Zeichen auf Sieg. Bis dahin hatten sich die Gäste bereits mehrere Großchancen herausgespielt, sodass man durchaus höher hätte führen können. Nach der Führung folgte eine kurze Schwächephase, in der Horressen stärker wurde. Diese währte allerdings nur kurz, bis die SGH ihrerseits wieder die Kontolle übernahm. Der vielleicht schönste Spielzug der 1. Hälfte resultierte in der 40. Minute schließlich zum 0:2 durch David Meuer, sodass die Gäste mit einer beruhigenden Führung in die Pause gehen konnten. Vielleicht zu beruhigend, denn wie schon erwähnt verlor die SGH nun gänzlich den Faden. Die Zweikämpfe gingen plötzlich verloren, die spielerische Linie stimmte nicht mehr, das Spiel wurde entsprechend unansehnlich. Horressen witterte seinerseits die Chance und kam schließlich auch nach einer guten Stunde durch einen langen Ball und Abstimmungsfehler in der SGH-Defensive zum Anschluss. Für die Gäste wurde es nun bis zum Schluss eine einzige Zitterpartie, die man jedoch irgendwie überstand. Bis sich Spieler und Trainer über den Auswärtssieg freuen konnten, vergingen dementsprechend ein paar Minuten. Unterm Strich steht jedoch ein aufgrund der 1. Hälfte verdienter Sieg, den es als Ansporn mitzunehmen gilt in die kommenden Partien.

Senioren II: 5. Spieltag Kreisliga C

SV Staudt – SG Herschbach-Sch. II 4:1

SG: Volker Weiand, Recep Aytemur, Alexander Schewalje, Valentin Franke, Lukas Eberz, Louis Schewalje, Alla Mroue, Erbasaran Soner, Bülent Alkac, Ozan Solmaz, Sascha Valerius

F-Junioren

SG Herschbach-Schenkelberg – SG Herschbach-Schenkelberg II  8:1 (1:0)
Am Freitag traten unsere beiden Mannschaften der F-Jugend in der Meisterschaft gegeneinander an. Nach dem Spiel gab es ein gemeinsames Erinnerungsfoto. Wir wünschen beiden Mannschaften für die laufende Saison viel Erfolg und Spaß.



Es spielten für die F-I-Junioren: Erik Assenmacher, Elias Hoffmann, Matteo Li Puma, Ben Ogrzall, Florian Schilling, Luis Schmidt, Quentin Schmidt, Louis Schmitz, Tim Stahlhofen und Louis Weiand.
Es spielten für die F-II-Junioren: Efe Avsar, Konstantin Braun, Adam Chame, Lukas Draghici, Finn Goetzke, Matti Jünge, Jayden Kreussel, Maris Maus, Mathis Prié, Leo Schmidt, Leonard Schneider, Kyle Sindorf.
Tore für die F-I: Erik Assenmacher(3), Louis Weiand(3) Ben Ogrzall (1) und Quentin Schmidt(1)
Tor für die F-II: Matti Jünge

 

F-Junioren I, Nachtrag vom 31.8.

SG Herschbach-Schenkelberg – JSG Marienhausen 1:10 (0:1)
Es spielten: Erik Assenmacher, Darren Hock, Matteo Li Puma, Ben Ogrzall, Raphael Reifenberg, Florian Schilling, Luis Schmidt, Quentin Schmidt, Louis Schmitz, Tim Stahlhofen, Umut Toklucu und Louis Weiand.
Tor: Louis Weiand

 

Weitere Spiele:

A-Junioren Rheinlandpokal JSG Herschbach-Schenkelberg — JSG Atzelgift 4:2

B-Junioren Kreisklasse SG Herschbach-Schenkelberg — JSG Oberbieber 3:1

D-Junioren Rheinlandpokal JFV Oberwesterwald – SG Herschbach-Sch. 2:0

D-Junioren Kreisklasse SG Herschbach-Schenkelberg —JSG Ransbach 6:0

A-Junioren Kreisklasse JSG Siershahn — JSG Herschbach-Schenkelberg 1:1

Senioren II: 4. Spieltag Kreisliga C

SG Herschbach-Sch. I – SG Hundsangen 0:3 (0:1)

SG: Philipp Strüder, Luis Schenkelberg, Julian Fries, Tobias Wilk, Alexander Schließer, Alexander Fritz, Martin Garibian, Lukas Böhm, Janik Beuler, Leon Schenkelberg, Niklas Spohr; eingewechselt: Sebastian Fritz, Sven Dickopf, Maher Mroue

Tore: 0:1 Poppe (34.), 0:2 Höhn (57.), 0:3 Kaiser (85.)

SG enttäuscht wie in Puderbach. Nach zwei im Großen und Ganzen guten Leistungen war die Partie gegen Hundsangen wieder ein herber Rückschlag. Ähnlich wie bei der Auftaktniederlage gegen Puderbach II ließ die SG heute so ziemlich alles vermissen. Während der Gegner aus Hundsangen abgeklärt und ruhig sowohl defensiv wie auch offensiv agierte, herrschte in Reihen der Hausherren über 90 Minuten vor allem Nervosität vor. Hundsangen brauchte nicht viele Chancen, um die entscheidenden Tore zu machen. In der 34. Minute trafen die Gäste bereits zur Führung, die sie nicht mehr hergeben sollten. Die SG hatte eigentlich Glück, nur mit 0:1 in die Pause zu gehen und nahmen sich dementsprechend Besserung vor. Dieses Vorhaben wurde aber unmittelbar nach der Pause durch einen berechtigten Foulelfmeter (der vierte in zwei Spielen gegen Herschbach) zunichte gemacht. Auch wenn man sich in der 2. Hälfte leicht steigerte, zu nennenswerten Torchancen kam die Evrem-Elf nicht. Stattdessen kassierte man ein weiteres Tor zum 0:3 Endstand. Der Saisonstart nach vier Punkten in vier Spielen muss daher als enttäuschend eingestuft werden. Kommenden Sonntag geht es nach Horressen.

 

 

Weitere Spiele:

E-Junioren Kreisklasse   HSV Neuwied — SG Herschbach-Schenkelberg 1:18

B-Junioren Bezirksliga   JSG Weitefeld — JSG Herschbach-Schenkelberg 1:3

A-Junioren Kreisklasse  JSG Herschbach-Schenkelberg — VfL Neuwied 5:3

Senioren I: 3. Spieltag Kreisliga B

SG Herschbach-Sch. I – FSV Stromberg 4:4 (2:2)

SG: Philipp Strüder, Luis Schenkelberg, Sven Dickopf, Tobias Wilk, Alexander Schließer, Alexander Fritz, Lukas Böhm, Leon Schenkelberg, David Meuer, Niklas Spohr, Kevin Hörle; eingewechselt: Janik Beuler, Sascha Valerius

Bes. Vorkommnisse: Rote Karte Kevin Hörle (41.)

Tore: 0:1 Wagner (18.), 0:2 Wagner (31., Foulelfmeter), 1:2 Hörle (37.), 2:2 Spohr (43.), 3:2 Böhm (52.), 3:3 Wagner (77., Foulelfmeter), 4:3 Schließer (83.), 4:4 Kehr (86., Foulelfmeter)

Torfestival mit fadem Beigeschmack – Schiedsrichter verhindert SG-Dreier. Dieses Spiel werden alle Beteiligten wohl so schnell nicht vergessen. Der Videobeweis spielt in der Bundesliga derzeit keine gute Rolle; an diesem Mittwochabend hätte er der SG aber sehr gut helfen können, vorausgesetzt der Schiedsrichter hätte wenigstens am Bildschirm die richtigen Entscheidungen getroffen. Ohne technische Unterstützung jedoch sah der Referee einige entscheidende Szenen entweder gar nicht oder bewertete sie offensichtlich falsch. Es ist keine Frage, dass ein Schiedsrichter oft nicht um seinen Job zu beneiden ist und er einige Szenen ohne Partner an der Seitenlinie nur schwer erkennen kann. Zu seinen wichtigsten Aufgaben gehört jedoch, ein hektisches und völlig übertrieben hart geführtes Spiel inklusive Beleidigungen aus den Zuschauerreihen zu beruhigen – und dazu braucht es keine Hilfsmittel, sondern Feingefühl. Dies lies Schiedsrichter Paffhausen an diesem Abend jedoch vermissen, was eine fälschlich gegebene Rote Karte, ein fälschlich gegebener Foulelfmeter und ein fälschlich aberkanntes Tor für die SG belegen.

Doch von vorne: Nach dem ersten Saisonsieg am Sonntag vor diesem Spiel hatte die SG den festen Willen, auch das erste Heimspiel der Saison zu gewinnen. Den besseren Start erwischten jedoch die Gäste, die schon nach 30 Minuten trotz weniger Torchancen 0:2 in Front lagen. SG-Stürmer Hörle, der bislang eine super Saison spielt und deutlich bester Torschütze der SG ist, verkürzte aber schnell auf 1:2. Sein Gegenspieler schien damit nicht einverstanden und es entstand zunehmend ein Wortgefecht zwischen beiden Spielern. Dieses endete damit, dass der Stromberger Spieler Hörle eine deutlich hörbare (und handabruckgroß sichtbare!) Backpfeife verteilte, die nahezu jeder auf dem Platz registrierte – nur eben der Schiedsrichter nicht. Als sich Hörle nach großem Tumult auf dem Platz selbst zu einer Beleidigung hinreißen ließ, zeigte der Schiri die Rote Karte, die er eigentlich zuvor dem Stromberger Spieler hätte zeigen müssen. Das Spiel war mehrere Minuten unterbrochen, da natürlich auch die Zuschauer entsprechend aufgebracht waren. Irgendwann wurde auch wieder Fußball gespielt, und das unmittelbar vor und nach der Pause auch aus Sicht der SG erfolgreich. Denn trotz Unterzahl hatte man den Gegner nun im Griff: Die SG erzielte durch Spohr und Böhm zwei Treffer zur 3:2 Führung. Ein weiterer, allerdings berechtigter Foulelfmeter brachte Stromberg wieder ins Spiel, doch die Evrem-Elf blieb am Drücker. Nickligkeiten und Beleidigungen zwischen den Spielern und den Zuschauern gab es weiterhin; die SG versuchte, sich davon und vom überharten Einsteigen des Gegners generell nicht beeindrucken zu lassen. Das umjubelte 4:3 durch Schließer war die Folge, und der Gegner aus Stromberg schien geschlagen. Doch nun kam wieder der Schiedsrichter in Spiel, der zunächst einen dritten (!!), aber dieses Mal völlig zu Unrecht ausgesprochenen Elfmeter für die Gäste gab, woraus das 4:4 resultierte. Damit nicht genug erzielte die SG kurz vor dem Abpfiff noch das vermeintliche 5:4, woraufhin sich ekstatischer Jubel mit empörendem Geschrei abwechselte, denn Paffhausen gab diesen Treffer nicht. Warum, wird wohl sein Geheimnis bleiben. So endete dieses aufregende, aber letztlich skandalöse Spiel 4:4. 

SG Elbert – SG Herschbach-Sch. I 1:3 (0:1)

SG: Philipp Strüder, Luis Schenkelberg, Sven Dickopf, Julian Fries, Alexander Fritz, Martin Garibian, Lukas Böhm, Marc Kohlenbeck, Leon Schenkelberg, David Meuer, Niklas Spohr; eingewechselt: Tobias Wilk, Kevin Hörle

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Kevin Hörle (2., 46., 55.), 1:3 Steffen Mies (88./Foulelfmeter)

Hörle-Gala bescherrt SG ersten Dreier. Zwei Auswärtsspiele zu Beginn einer Saison – sicher keine glückliche Spielansetzung, doch eine Herausforderung, die die SG professionell annahm und im 2. Spiel auch meisterte. Nach der enttäuschenden Auftaktleistung und -niederlage vergangene Woche zeigte die Elf von Erhan Evrem in Elbert ein ganz anderes Gesicht. Von Beginn an wach und konzentriert schnürte man den Gegner mit geschicktem Kombinationsspiel schnell in dessen Hälfte ein. Der Erfolg dieser Taktik ließ nicht lange auf sich warten: Schon in der 2. Minute traf SG-Stürmer Hörle nach einem sehenswerten Spielzug mit der ersten Chance des Spiels zur Führung. Die Hausherren hingegen fanden selten Zugriff auf ihren Gegner, wodurch sie ihr gewohnt kampfbetontes Spiel nie richtig aufziehen konnten. Die SG spielte weiter kontrolliert bis auf eine kurze Phase Mitte der Halbzeit, in der man zu viele Freistöße für den Gegner verursachte, wodurch auch dieser zu seinen ersten guten Gelegenheiten kam. Schnell hatte die SG aber wieder die Kontrolle, verpasste es lediglich, noch vor der Pause zu erhöhen. Dies holte das Team aber wieder mit der ersten Szene nach dem Wiederanpfiff nach, als Kevin Hörle mit einem weiteren Treffer das 0:2 markierte. Danach war die Partie praktisch gelaufen, Elbert hatte komplett der Mut verlassen. Die SG spielte weiter forsch nach vorne, sodass man ihr lediglich vorwerfen kann, aus den zahlreichen Chancen nicht noch mehr Tore erzielt zu haben. Ein sehenswerter Spielzug jedoch führte nach schöner Vorarbeit von Luis Schenkelberg zum Erfolg: Der Abwehrrecke fand mit einem klugen, langen Pass den starken Hörle, der seine Leistung mit dem dritten Treffer des Tages krönte. Elbert schaffte nach einem Foulelfmeter noch den späten Anschluss, doch dies war nur Ergebniskosmetik. Diese gute Leistung gilt es nun in den nächsten Wochen zu bestätigen.  Nun folgen zwei Heimspiele in Folge: am Mittwoch zuhause gegen Stromberg, am kommenden Sonntag ist die SG Hundsangen II zu Gast.

 

Senioren II: 2. Spieltag Kreisliga C

SG Herschbach-Sch. I – Spfr. Eisbachtal II 1:1 (0:0)

SG: Philipp Strüder, Recep Aytemur, Valentin Franke, Lukas Eberz, Niklas Spohr, Sebastian Fritz, Firat Aytemur, Bülent Alkac, Ozan Solmaz, Michael Koch, Sascha Valerius; eingewechselt: Hakan Aytemur

Tore: 1:0 Sebastian Fritz (73.), 1:1 Maximilian Stein (86.)

 

 

Weitere Spiele:

D-Junioren Kreis-FS     JSG Puderbach – SG Herschbach- Sch. 0:7

B-Junioren Bezirksliga  JSG Rhein-Westerwald/Vettelschoß — JSG Herschbach-Sch. 4:1

E-Junioren Kreisklasse JSG Marienhausen — SG Herschbach-Schenkelberg 1:11

D-Junioren Kreisklasse JSG Siershahn II — SG Herschbach-Schenkelberg 0:11

A-Junioren Kreisklasse JSG Rhein-Westerwald/Windhagen II — JSG Herschbach-Sch. 0:9

Senioren I: 1. Spieltag Kreisliga B

SG Puderbach II – SG Herschbach-Sch. I 3:1

SG: Philipp Strüder, Luis Schenkelberg, Sven Dickopf, Julian Fries, Alexander Fritz, Martin Garibian, Lukas Böhm, Marc Kohlenbeck, Leon Schenkelberg, David Meuer, Niklas Spohr; eingewechselt: Tobias Wilk, Kevin Hörle

Tore: 1:0 (20.), 2:0 (40.), 2:1 Kevin Hörle (63.), 3:1 (80.)

Fehlstart in Puderbach – SG bleibt vieles schuldig. Die Wartezeit für alle Fußballfans ist vorüber: Die Saison geht wieder los. Für die SG heißt das zeitgleich, dass die Mission Wiederaufstieg startet. Entsprechend euphorisch ging man ins erste Spiel nach Puderbach. Vergangene Saison gab es dieses Duell ebenfalls, allerdings gegen die erste Mannschaft der Hausherren. Die Evrem-Elf gewann dort im Zuge ihrer Aufholjagd im Mai 2:0 – und war dementsprechend natürlich auch Favorit im Duell zu Saisonbeginn. Doch die Favoritenrolle tat der SG nicht gut. Von Beginn an fand das Team keinen Zug zum Tor, wirkte unsicher und fand kaum Lösungen im eigenen Offensivspiel. Spielerisch blieb der Favorit vieles schuldig. Auch Puderbach war nicht sonderlich gefährlich, war aber die effektivere Mannschaft. Denn mit der ersten guten Torgelegenheit ging der Gastgeber nach 20 Minuten in Führung. Weitere 20 Minuten später erhöhte Puderbach mit der zweiten guten Gelegenheit eiskalt auf 2:0. Die SG selbst hatte nur eine gefährliche Torszene im ersten Abschnitt zu verbuchen. Trainer Evrem versteckte seinen Unmut über die katastrophale Leistung nicht und stauchte das Team in der Pause entsprechend zusammen. Die Mannschaft zeigte sich anschließend etwas bemühter, doch auch in der 2. Hälfte entstand Gefahr fast ausschließlich durch Standards. Die einzige wirklich gute Szene war der Anschlusstreffer durch Kevin Hörle in der 63. Doch die Hoffnung, das Spiel doch noch zu drehen, währte nur bis zur 80. Minute als Puderbach mit dem 3:1 den Sack zu machte. Die Mannschaft hatte nichts mehr entgegenzusetzen und machte so den Fehlstart in die neue Saison perfekt. Der Spielplan will es so, dass die SG auch in der kommenden Woche ein Auswärtsspiel hat – dieses Mal bei der SG Elbert.

 

Senioren II: 1. Spieltag Kreisliga C

SV Marienrachdorf – SG Herschbach-Sch. I 2:4 (1:2)

SG: Ozan Solmaz, Recep Aytemur, Alexander Schewalje, Lukas Eberz, Erbasaran Soner, Hussien Mroue, Sebastian Fritz, Alla Mroue, Niklas Hammel, Michael Koch; eingewechselt: Kadir Erbasaran, Jannik Benner

Tore: 1:0 (23.), 1:1 Hussien Mroue (35.), 1:2 Hussien Mroue (39.), 2:2 (48.), 2:3 Alla Mroue (65.), 2:4 Kadir Erbasaran (86.)

 

Alte Herren: Spiel in Herschbach

AH Herschbach/Sch. – AH Mogendorf 1:0 (1:0) 

Volker WeiandAchim Christ, Michael Weiand, Frank Leienthal, Markus Blaicher, Thierry PrieDaniel Düster,  Michael Päulgen,  Marcel Pritzer, Holger Schenkelberg, Darius Mrohs, Marco Li Puma und Heiko Hörle

Tor: Daniel Düster